Swiss-Palestine-Network

 

ZOOM - Ilan Pappé - JNF and the Nakba:

.
Pappe-Säuberung
Date: Samstag, 8. Mai 2021 17:00

Register: http://bit.ly/IlanPappeJNF

Ilan PappeThe Nakba is not an isolated
historic event that took place in 1948
but an ongoing process.

Professor Ilan Pappé, renowned Israeli historian, will describe the crucial role of the JNF and its leaders in developing the ideology and strategy of ethnic cleansing leading up to 1948.

He will also illustrate some of the ways in which the JNF is implicated in the military operations for the expulsion of the Palestinians from their lands and how the JNF thwarted the Palestinian Right of Retur

*******

Pappes Eltern stammen aus Deutschland und flohen in den 1930ern vor dem Nationalsozialismus aus dem Deutschen Reich. Er diente in der israelischen Armee während des Yom Kippur Krieges 1973 auf den Golanhöhen. 1978 schloss er sein Studium an der Hebräischen Universität Jerusalem ab. Seine Doktorarbeit beendete er 1984 an der University of Oxford unter Albert Hourani und Roger Owen. Ab 1984 war er Professor für politische Wissenschaften an der Universität Haifa. Er gründete 1992 das Akademische Friedensinstitut in Givat Haviva, das er bis 2000 leitete. Von 2000 bis 2006 war er Vorsitzender des Emil-Tuma-Instituts für Palästina-Studien in Haifa.[1]

Politisch engagierte sich Pappé in der kommunistisch geprägten Chadasch-Partei, für die er 1999 bei den Wahlen zur 15. Knesset kandidierte. 2005 unterstützte er den akademischen Boykott israelischer Universitäten, den die britische Gewerkschaft der Universitätslehrer aufgrund Israels Besetzung palästinensischer Gebiete ausgerufen hatte. Betroffen war auch die Universität Haifa, wo Pappe damals angestellt war. Deren Präsident legte ihm daraufhin einen Rücktritt von seinem Lehramt nahe; es sei passend, den von ihm befürworteten Boykott seiner Universität selbst zu befolgen. Eine Entlassung lehnte er jedoch wegen des Prinzips der Lehrfreiheit ab.[2] Pappé unterstützt auch die antiisraelische Kampagne Boycott, Divestment and Sanctions.[3]

Seit 2007 lehrt Pappé an der Universität Exeter in England. Er leitet dort das 2009 am Institut für Arabische und Islamische Forschung eingerichtete European Centre for Palestine Studies (CPS),[4] das europaweit erste Forschungszentrum, das sich Palästina als multidisziplinärem Forschungsschwerpunkt widmet.[5] Pappé verfasste 2007 mit anderen die „One State Declaration“, die eine Einstaatenlösung (also eine Abschaffung Israels als jüdischer Staat) anstelle der Zweistaatenlösung für den Nahostkonflikt fordert.[6] Pappé wird zur Gruppe der Neuen israelischen Historiker gezählt.

 

 

All Dates


  • Samstag, 8. Mai 2021 17:00

Agenda

Mo Di Mi Do Fr Sa So
14
16
17
20
21
22
23
24
25
26
28
29
30

iNakba The invisible land

INakba

Mobile app to locate and learn about Palestinian localities destroyed during, and as a result of, the Nakba since 1948.

Available on App Store and Google play